Der Rohstoff

High-Tech made by nature. Schweizer Schafwolle ist ein Rohstoff mit faszinierenden Eigenschaften. Schweizer Schafwolle ist natürlich natürlich. Die Wollfaser ist eine jährlich nachwachsende Proteinfaser. Sie wird nicht als Rohstoff angebaut, sondern kommt natürlich vor.

  • Schweizer Schafwolle ist natürlich

    Die Wollfaser ist eine jährlich nachwachsende Proteinfaser aus heimischer Landwirtschaft. Sie wird nicht als Rohstoff angebaut, sondern kommt natürlich vor.
  • Schweizer Schafwolle ist dauerhaft robust

    Wolle erhält Ihre Elastizität und Reißfestigkeit von 24 (nachgewiesenen) Aminosäuren, die sich zu kettenartigen Makromolekülen verbinden. Der stabilisierende Effekt dieser Verbindung ist derart stark, dass die Zellen trotz einer 50%igen Faserdehnung noch zusammenhalten.
  • Schweizer Schafwolle puffert Luftfeuchtigkeit

    Das Innere der Wollfaser kann bis zu 30% ihres Trockengewichts an Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufnehmen und wieder abgeben. Die Schuppenschicht, die die Wollfaser umgibt, ist dabei wasserundurchlässig, weshalb sich die Wollfaser selbst in gesättigtem Zustand nicht "naß" anfühlt.
  • Schweizer Schafwolle reinigt die Luft

    Dank ihrer hohen Bio-Reaktivität besitzt Wolle die Fähigkeit, Gerüche und Schadstoffe zu binden und sogar teilweise zu neutralisieren.
  • Schweizer Schafwolle brennt nicht

    Die Verbrennung von Wolle benötigt 25,2 % Sauerstoff. Die Atemluft enthält nur ca. 21% Sauerstoff, d.h. brennende Wolle verlischt von selbst. Der Flammpunkt von Wolle ist erst bei einer Temperatur von 580°C erreicht.
  • Schweizer Schafwolle ist nicht allergen

    Als Naturstoff ist sauber gewaschene Wolle nicht allergen oder in irgendeiner anderen Weise Gesundheit gefährdend (keine lungengängigen Fasern).
  • Schweizer Schafwolle ist vielseitig

    Wolle ist vielseitig einsetzbar und deshalb unser natürlicher Rohstoff für swisswool.